Info

Depeschen mit dem Leitwort Ulrich Ritzel

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Wie sein gelassener Held nimmt auch der Autor Ritzel keine Abkürzungen, wenn es um die Wahrheitsfindung geht.«

Sylvia Staude

In den Graubereichen: Sylvia Staude bespricht bei der Frankfurter Rundschau den aktuellen Kriminalroman Trotzkis Narr von Ulrich Ritzel.

»Ritzel setzt eine nicht immer sehr glücklich machende Tradition des realistischen, politischen deutschen Kriminalromans fort. Ohne Firlefanz, knochennüchtern, so nüchtern, dass jeder Grashalm Poesie, die durch Ritzels Prosapflaster wächst, wie ein Feuerwerk blitzt, beherrscht, kunstvoll konstruiert, was man kaum merkt, weil Ritzel so derart kunstvoll kunstlos erzählt.«

Elmar Krekeler

Siebter Fall für Hans Berndorf: Elmar Krekeler bespricht den Roman Trotzkis Narr von Ulrich Ritzel. Seine Kritik in seiner Kolumne Krekeler killt bei der Welt.