Info

Depeschen mit dem Leitwort Twitter

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»[Carl] Hiaasen himself labels South Florida »Newark with palm trees«, and churns out tales of sleaze and ruin to match. Yet despite his impressive output, Hiaasen’s dark annals of the Sunshine State cannot best the facts on the ground. Twitter—that first exposer of America’s most embarrassing sinkholes—has served up an aggregated feed of the Florida Man. The account, which gathers the police blotter’s sickest and strangest, and feels no need to give commentary, gravely underscores Gopnik’s hypothesis of the South Florida wacko.«

Emily Greenhouse

Emily Greenhouse about Adam Gopnik‘s definition of a new genre of crime thriller – fiction of Florida glare. This includes the books by Carl Hiaasen but also the outlandish storys coming from the Florida Man at Twitter. More about the Sunshine State’s Weirdness at The New Yorker.

Im Alter von 59 Jahren ist der Schriftsteller Iain Banks gestorben. Die Krimi-Depeschen erinnern mit einer Auswahl von Tweets an den Autor von Romanen wie The Wasp Factory oder The Crow Road.

Zudem hat Ian Rankin das Glas auf Iain Banks erhoben. Ihm taten es bei Twitter zahlreiche Leser nach. Auch hier eine Auswahl:

Slainte!

+ high-res version

The Royal Picture Alphabet 1854

Aufzeichnungen des Krimibloggers: Die wichtigsten Tweets des Jahres 2012

Noch ist 2012 nicht Geschichte und auch die Welt ist – bis jetzt – noch nicht untergegangen. Falls das heute doch noch passiert, hier noch schnell der Jahresrückblick des Krimibloggers und Krimi-Depeschen-Dienststellen-Leiters in Tweets. Das wichtigeste in meinem Netz, aus meinem Netz und für mein Netz 2012.

Auf eine spannende Timeline 2013!
Mein Rückblick auf die Bücher 2012 folgt voraussichtlich nach den Weihnachtsfeiertagen.

Quelle Abbildung: The royal picture alphabet. Published 1854 by Ward and Lock, 158, Fleet Street in London.

The so called “Sock Puppets”-Affair: A gruesome story of lies, fake identities and bad reviews. In tweets

t. b. c.