Info

Depeschen mit dem Leitwort Thomas Schwarz

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Chalandon beschreibt einfach, was in Tyrone vorgeht und was um ihn herum passiert. Und das in einer so unprätentiösen Sprache, die von Brigitte Große wirkungsvoll ins Deutsche übersetzt wurde, dass dem Buch an vielen Stellen eine ungeheuere Wucht verliehen wird.«

Thomas Schwarz


Die Schönheit der Tapferen:
Thomas Schwarz bespricht in der Lieblingskolumne Killer & Co. bei der Stuttgarter Zeitung den Kriminalroman Rückkehr nach Killybegs des französischen Schriftstellers Sorj Chalandon.

»Der in Sydney lebende Brite Matthew Stokoe hat sich mit mittlerweile drei Romanen den Ruf erworben, düstere Geschichten an Schauplätzen spielen zu lassen, denen sonst paradiesische Qualitäten zugesprochen werden.«

Thomas Schwarz

Superhelden-Kostüm: In der Lieblingskolumne des Krimibloggers Killer & Co hat Thomas Schwarz eine feine, einordnende Kritik zu Matthew Stokoes Roman Empty Mile verfasst.

»Es bleibt nur eines: dem Buch den Abschiedsgruß zu entbieten!«

Thomas Schwarz

Wie sieht er eigentlich aus, dieser so oft gescholtene, miserable Deutsch-Krimi? Wenn ich die Kritik von Thomas Schwarz richtig deute, hat er ein Exemplar in freier Wildbahn ausfindig gemacht: Die Totengräber des ehemaligen Kriminalbeamten Bernd Udo Schwenzfeier könnte so ein Buch sein. Jedenfalls war Thomas Schwarz nicht begeistert. Den Verriss gibt es bei Killer & Co.