Info

Depeschen mit dem Leitwort Thekla Dannenberg

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

Mord und Ratschlag mit neuen Büchern von Liza Cody und Declan Burke
»Ohne jede Larmoyanz oder Verklärung, dafür mit grimmigem Witz und heiterer Warmherzigkeit erzählt Cody die Geschichte dieser komischen Alten, und Else Laudan hat sie stilsicher und wortgewandt in ein kraftvolles, nie aggressives Deutsch übertragen.«
— Thekla Dannenberg

»Dann ist der Nullpunkt der Literatur erreicht, Absolute Zero Cool, oder war es doch der Ground Zero des Poststrukturalismus? Natürlich lässt Burke wissen, was er literaturtheoretisch alles drauf hat, aber für das Funktionieren des Romans spielt es keine Rolle.«
— Thekla Dannenberg

Eine verrückte Obdachlose und ein Metakrimi: In ihrer Kolumne Mord und Ratschlag bei perlentaucher.de bespricht Thekla Dannenberg die Romane Lady Bag von Liza Cody und Absolute Zero Cool von Declan Burke.

»Doch es kann kein Zweifel bestehen: Wenn wir dieses dunkle erzählerische Labyrinth aus Intrigen und Verrat am Ende verlassen, werden wir uns in einem fremden Land befinden, das mit dem Großbritannien von 1984 keine Ähnlichkeit mehr hat.«

Thekla Dannenberg

»Das Leben, das Miské von La Villette zeichnet, ist keine Idylle der Vielfalt, sondern ein Kosmos voll politischer Konflikte und tragischer Schicksale.«

Thekla Dannenberg

Eine neue Folge von Thekla Dannenbergs Kolumne Mord & Ratschlag: Sie bespricht GB 84 von David Peace sowie Entfliehen kannst Du nie von Karim Miské. Wie immer zu lesen beim Perlentaucher.

»Die Realität, meint Boltanski, war dabei nie so robust, organisiert und vorhersehbar wie in der Moderne. Zugleich wächst jedoch das Misstrauen ihr gegenüber. Der Erfolg des frühen Kriminalromans liegt in Boltanskis Sicht darin begründet, dass er die Krise der Realität in Szene setzt: Er inszeniert Rätsel und Auflösung. «

Thekla Dannenberg

Nützliche Lügen: In der neusten Ausgabe ihrer Krimikolumne Mord und Ratschlag beim Perlentaucher bespricht Thekla Dannenberg die Studie Rätsel und Komplotte. Kriminalliteratur, Paranoia, moderne Gesellschaft von Luc Boltanski. Außerdem widmet sie sich dem Roman Empfindliche Wahrheit von John le Carré.