Info

Depeschen mit dem Leitwort Sylvia Staude

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

Sylvia Staude über neue Thriller von Mike Nicol und Deon Meyer
»Auf der stilistischen, ambitionierten Höhe des modernen, rasanten Spannungsromans ist Mike Nicol wie auch Deon Meyer. Beide nehmen keine Zuflucht zu allzu wohlfeilen Klischees. Und sind insofern für den anspruchsvollen Krimileser eine sichere Bank aus Südafrika.«
— Sylvia Staude

Abwesende Polizei: Sylvia Staude bespricht bei der Frankfurter Rundschau die Romane Black Heart von Mike Nicol und Cobra von Deon Meyer.

»Die richtig spannenden Fragen werden in der ersten Hälfte des Bandes gestellt; leider hofft man vergeblich, der Soziologe möge zuletzt noch einmal ausführlich auf sie zu sprechen kommen.«

Sylvia Staude

Das Zeitalter der Verunsicherung: Sylvia Staude bespricht bei der Frankfurter Rundschau das Buch Rätsel und Komplotte. Kriminalliteratur, Paranoia, moderne Gesellschaft des Soziologen Luc Boltanski.