Info

Depeschen mit dem Leitwort spiegel.de

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Manches Sprachbild ist abgegriffen, das Übermaß an Tieranalogien wirkt leicht ermüdend. Herman Kochs Kunst besteht vor allem darin, den Leser erschaudern zu lassen vor einem menschlichen Wesen, dessen Grausamkeit nur unter einem dünnen Firnis aus Anstand verborgen liegt; zu entdecken von jedem, der nicht selbst das Spiel des höflichen, unverbindlichen Umgangs mitspielt.«

Kaspar Heinrich

Eine Durchschnittsexistenz in Amsterdam: Kaspar Heinrich über den Thriller Odessa Star von Herman Koch. Seine Kritik findet sich bei Spiegel Online.

»So ist Solo ein hybride Mischung aus bewusst altmodischer Agentengeschichte und psychologischem Roman (immer wieder thematisiert Boyd Bonds Weltkriegseinsatz in der Normandie). Als Agententhriller bleibt Solo weit hinter den Klassikern des Genres zurück, für ein tiefergehendes Porträt Bonds ist das Buch zu trivial.«

Sebastian Hammelehle

Agent Normalonull-Sieben: Sebastian Hammelehle bespricht bei Spiegel Online den neuen 007-Roman Solo von William Boyd.

»Auf dieser Ebene evoziert Gone Girl einen Horror, der das Buch über weit über die Genregrenzen hinaus hebt, denn es geht um die heiklen Grundlagen jeder romantischen Beziehung und die Frage, ob man seinen Partner jemals wirklich kennen kann.«

Hannah Pilarczyk

»Wenn Brookmyre gut ist, spielt er Champions League, wenn er schlecht ist, in der Kreisklasse.«

Marcus Müntefering

»Die Charaktere sind flach, doch ihre rücksichtslose Sentimentalität lässt sie als Zeitgenossen von Ödön von Horvaths verzweifelten Kleinbürgern kenntlich werden, die sehnsüchtig ins Unheil wanken.«

Hans-Jost Weyandt

Drei neue Krimis in der Kritik: Hannah Pilarczyk findet Gone Girl. Das perfekte Opfer von Gillian Flynn aufregend, Marcus Müntefering sieht Christopher Broomyre mit seinem Roman Die hohe Kunst des Bankraubs in der Kreisklasse und Hans-Jost Weyandt entdeckt in Täuscher, dem neuen Roman von Andrea Maria Schenkel, eine furiose Collage. Alles zu lesen bei den Krimis des Monats beim Spiegel.