Info

Depeschen mit dem Leitwort Roman Halfmann

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Ist das Holmes-Pastiche auch bisweilen etwas albern und der Kriminalfall eigentlich Nebensache, entschädigen Ironie und Witz in der Darstellung brasilianischer Lebensart.«

Roman Halfmann


Geistreich-albernes Pastiche
: Beim Hessischen Rundfunk bespricht Roman Halfmann das Buch Sherlock Holmes in Rio von Jô Soares.

»So scheitert der Roman wohl im grundsätzlichen Ansatz als Chimäre zwischen Satire und Kriminalroman: Entweder das eine, möchte man Mendoza zurufen, oder das andere, beides geht hier wohl nicht und ist sich gegenseitig im Weg, was das Konstrukt ins Stolpern und schließlich zu Fall bringt.«

Roman Halfmann

Eine gescheiterte Krimi-Satire: Roman Halfmann hat die Lektüre des Romans Der Friseur und die Kanzlerin von Eduardo Mendoza ermüdet. Seine Kritik beim Hessischen Rundfunk.

»Geschickt verknüpft Rode die beiden Handlungsebenen und wechselt in einem rasantem Tempo zwischen Vergangenheit und Gegenwart, was die Spannung im Verlauf merklich anzieht, wobei nicht nur der gelungene Aufbau, sondern auch die Rechercheleistung besticht: Historische Fakten und Gestalten beglaubigen die Geschichte und setzen so den Rahmen für die Kolportage in der Jetztzeit.«

Roman Halfmann

Showdown in Kassel: Roman Halfmann mit einer Besprechung des Romans Das Rad der Ewigkeit von Tibor Rode. Zu finden beim Hessischen Rundfunk.