Info

Depeschen mit dem Leitwort Robert B. Parker

Wieder eine große Ausbeute am Krimiblog-Freitag bei den Kolleginnen und Kollegen vom KrimiKiosk. Biggi Friedrichs und Elke Heid-Paulus haben in den vergangenen zwei Wochen wieder zahlreiche Krimis gelesen und stellen sie am KrimiKiosk vor.

»Und was lernen wir daraus? Vielleicht nichts Konkretes. Aber eines doch: Dass selbst so etwas wie ein „Krimi“ nur von denkenden, schöpferischen, wagemutigen Menschen geschrieben werden sollte.«

Dieter Paul Rudolph

Kluge und verständliche Einordnung von Kriminalliteratur – die gibt es immer wieder im Krimikultur:Archiv. Aktuell bespricht dort Dieter Paul Rudolph den Roman Das dunkle Paradies von Robert B. Parker. Gerade auch für Nachwuchsautoren empfohlen!

»Insofern überzeugt Appaloosa durchaus als zünftiger Western, der den Eindruck hinterlässt, dass Robert B. Parker sich hier beim Schreiben etwas mehr Gedanken über die Handlung gemacht hat, als bei seinen letzten Spenser-Romanen (…)«

Axel Bussmer

In seinem Blog ‚Kriminalakte‘ bespricht Axel Bussmer den Western Appaloosa von Robert B. Parker. Verbunden mit einem heißen TV-Tipp!