Info

Depeschen mit dem Leitwort Porträt

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

Der Clown um Mitternacht - Erinnerungen an den amerikanischen Schriftsteller Robert Bloch. Ein Porträt von Thomas David
»Robert Bloch war mein legendärer Autor von Psycho: Er hatte als Siebzehnjähriger mit dem genialen Phantasten H. P. Lovecraft korrespondiert und sich dreißig Jahre später mit Hitchcock beim Mittagessen über Nekrophilie ausgetauscht. Er war der Freund von Buster Keaton, von Boris Karloff und von Fritz Lang; der Autor hunderter Horror-Kurzgeschichten, von vierundzwanzig Romanen: Für Stephen King war Robert Bloch «der Dealer mit dem besten Stoff».«
— Thomas David

Erinnerungen an den amerikanischen Schriftsteller Robert Bloch: In einem ausführlichen Porträt stellt Thomas David den Autor Robert Bloch vor, dessen Roman Psycho durch die Verfilmung von Alfred Hitchcock weltberühmt wurde. Der Clown um Mitternacht lautet der Titel des Porträts, das bei dradio.de als Podcast gehört werden kann. Dort findet sich auch das Manuskript der Sendung zum Nachlesen.

»«Hört, hört», sagt Donna Tartt und fügt hinzu, dass sie für The Goldfinch genau so viel Zeit benötigt habe, wie im Buch vergehe. «Diese Zeit ist jetzt im Buch, und ich bin nicht mehr dieselbe Person, die ich war, als ich es zu schreiben anfing.»«

Patrick Bahners

Wunder der Literatur: Patrick Bahners berichtet bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über einen Abend mit der US-amerikanischen Autorin Donna Tartt und dem US-amerikansichen Autor Allan Gurganus (aktuelles Buch: Local Souls). Darin geht er auch auf den neuen Roman Der Distelfink (engl.: The Goldfinch) ein, der in den nächsten Tagen im deutschsprachigen Raum veröffentlicht wird.

»Dieser Friedrich Glauser ist in alldem, was er geschrieben hat, mehr oder weniger präsent, und liest man seine Geschichten genau, zeichnet sich das Bild eines von Sucht und Suche («nach dem Glück») getriebenen Außenseiters ab: ausgeschlossen von der Gesellschaft, immer wieder weggeschlossen.«

Frank Göhre

Vor 75 Jahren starb Friedrich Glauser, der Klassiker der deutschsprachigen Krimiliteratur. Eine Liebeserklärung von Frank Göhre bei der Zeit.