Info

Depeschen mit dem Leitwort Peggy Neidel

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Obwohl Bills Schlachtengemälde auf dem Cover als «brutal lustig» (New York Times) angepriesen wird, will sich herzhaftes Lachen nicht einstellen. Auch die Tatsache, dass sich jemand wie Genre-Mitstreiter Ronald Ray Pollock lobend über seinen Kollegen äußert («Wo zum Teufel kommt dieser Kerl her?»), macht aus Bills Roman keinen guten.«

Peggy Neidel

Brutal lustig oder brutal langweilig? Dieser Frage geht Peggy Neidel in ihrer Kritik zu dem Debütroman Der Geschmack der Gewalt von Frank Bill nach. Ihre ausführliche Antwort gibt es beim Freitag.

»Wer die Schatzinsel aufmerksam liest, wird selbst feststellen, dass Stevenson alles andere als eine launige Schatzgräbernatur war, dass er mit seinem Roman nicht nur einen «eskapistischen Tagtraum», sondern – stilistisch auf höchstem Niveau – die Widersprüchlichkeit der menschlichen Seele beschrieb. Wenn das keine brillante Unterhaltung ist.«

Peggy Neidel

Neue Übersetzung eines Klassikers: Peggy Neidel über den Roman Die Schatzinsel von Robert Louis Stevenson, der jetzt in einer neuen Übersetzung von Andreas Nohl bei Hanser erschienen ist. Die Kritik von Frau Neidel gibt es beim Deutschlandfunk.