Info

Depeschen mit dem Leitwort Patrícia Melo

»Eigentlich ist es ein Wunder, dass alle paar Monate wieder genug gute Krimis erschienen sind, um mit deren Empfehlungen eine ganze Krimikolumne zu bestücken.«

Andreas Ammer

Wunder gibt es immer wieder: Krimi-Rezensent Andreas Ammer hat für die neueste Ausgabe seiner Krimikolumne wieder gute Kriminalliteratur aufgetan. Diesmal dabei:

  • Osama von Lavie Tidhar
  • Knockemstiff von Donald Ray Pollock
  • Über Boxen von Joyce Carol Oates
  • Leichendieb von Patrícia Melo
  • Zügellos von Dominique Manotti

Außerdem empfiehlt Herr Ammer die Zeitschrift Krachkultur mit ihrer Ausgabe 15/2013. Und eine Klassikerin darf natürlich auch nicht fehlen: Was Krimiautorinnen und -autoren lernen können, steht in Patricia Highsmiths gar feinen Buch Suspense oder wie man einen Thriller schreibt. Wie man Krimikolumnen schreibt weiß hingegen Herr Ammer – beim Deutschlandfunk.

»Leichendieb bezieht seine erhebliche Spannung daraus, dass man einerseits die immer schlimmere Verstrickung seines ‹Helden› kommen sieht, andererseits gegen alle Hoffnung hofft, er möge sich einmal richtig entscheiden.«

Sylvia Staude

Man will die Hoffnung nicht verlieren: Sylvia Staude über den Thriller Leichendieb der brasilianischen Autorin Patrícia Melo. Ihre Kritik bei der Frankfurter Rundschau.