Info

Depeschen mit dem Leitwort Noir

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Für Thompson, der kurze Zeit in der Kommunistischen Partei war, Marx gelesen hatte und von Naturalisten wie Zola, William Cunningham und Frank Norris beeinflusst war, gab es nie einen Zweifel daran, dass das System naturbedingt Millionäre genauso hervorbrachte, wie es psychisch kranke Killer zeugte. In Thompsons Welt können die Dämonen des Schicksals nicht bezwungen werden.«

Martin Compart

In der schönen Reihe Krimis, die man gelesen haben sollte widmet sich Martin Compart in einem ausführlichen Porträt dem US-amerikanischen Autor Jim Thompson. Lesebefehl!

Broken River Kickstarter from Zanzibar! Media on Vimeo.

Wer regelmäßig bei den Krimi-Depeschen reinschaut, kennt das: Ab und zu gibt es hier einen Hinweis auf ein interessantes Crowdsourcing-Projekt. Dieses hier von J. David Osborne hat das gesteckte Ziel von 5.000 Dollar bei Kickstarter zwar schon erreicht, dennoch lohnt ein Blick darauf. Mr. Osborne möchte einen kleinen Verlag für eher finstere Krimis gründen. Broken River Books hat gleich fünf (ältere) Titel am Start und die Vorschauen lesen sich höchst interessant.

Mehr dazu bei Kickstarter

As part of International Crime Month, The Center for Fiction teamed up with Akashic Books, Grove, Melville House, and Europa to present a panel on international noir on June 25, 2013. Panelists include Jessica Hagedorn, Wolf Haas, and Zane Lovitt and moderated by Sarah Weinman.

More about Jessica Hagedorn.
More about Wolf Haas.
More about Zane Lovitt.
More about Sarah Weinman.