Info

Depeschen mit dem Leitwort Mord im Herbst

»Gut, dass es dieses Buch gibt, denn es ist ein gutes Buch, lautet das weise Urteil unseres Rezensenten zu Der Ruf des Kuckucks von Robert Galbraith, hinter dem sich J.K. Rowling verbirgt.«

Andreas Ammer

Ein beglückend altmodisches Buch: Andreas Ammer bespricht in der neusten Ausgabe seiner Krimikolumne beim Deutschlandfunk den Kriminalroman Der Ruf des Kuckucks von Robert Galbraith, alias J.K. Rowling. Außerdem hat Herr Ammer noch folgende Bücher gelesen:

Tipps für kostenlose E-Books, Hinweise auf aktuelle Hörspiel und natürlich reichlich Buchvorstellungen und Kritiken gibt es bei den Kolleginnen und Kollegen vom KrimiKiosk. In dieser Woche haben Tanja Werner, Nicole Ludwig, Jörg Völker und Kurt neue Krimis gelesen und gehört.

»Gewiss: Der Plot ist spannend, mit Wallander trifft man einen alten Bekannten, den man vermisst hat. Doch der Eindruck bleibt, hier wurde eine Erzählung nachgeschoben, um den Fans zu geben, wonach sie gieren.«

Irene Zöch

Ein letztes Mal: Irene Zöch über den Wallander-Krimi Mord im Herbst von Henning Mankell. Ihre Kritik bei Die Presse.