Info

Depeschen mit dem Leitwort Mord

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Also: Der Mörder ist in uns allen. Doch er wird erfolgreich domestiziert durch eine energische Pädagogik, machtvolle Vorbilder, einen entschiedenen Staat und eine Kultur, die Gewalt ablehnt und gesundes Durchsetzungsvermögen fördert. Dann wird die Zahl der Gewaltakte weiter zurückgehen. Natürlich nur, solange der Rechtsstaat stabil ist. Wollen wir hoffen, dass er es bleibt.«

Hans-Ludwig Kröber

Einige Aufmerksamkeit hat meine Verlinkung gestern zum Podcast mit dem forensischen Psychiater Hans-Ludwig Kröber erhalten.

Daher habe ich noch einmal im Archiv geschaut und den Essay Töten ist menschlich hervorgeholt, den Hans-Ludwig Kröber im Oktober 2012 bei der Zeit veröffentlicht hat. Hier die Version zum Blättern, hier die Version auf einer Seite – beides bei Zeit Online.

Killing Lincoln entspricht mit den vielen inzwischen von Rezensenten festgestellten faktischen Fehlern (…) nicht der Forderung des Ford’s Theatre nach „historischer Akkuratesse“ bei der Schilderung jenes traumatischen Abends. Es scheint auch, dass O’Reilly seine ideologische Position auf dem rechten Flügel der amerikanischen Gegenwart auf die Vergangenheit projiziert.“ Ronald D. Gerste bei nzz.ch über das Sachbuch Killing Lincoln von Bill O’Reilly.