Info

Depeschen mit dem Leitwort Interview

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Findet Unterhaltung immer ohne ernsthafte Hintergründe statt? Meine Antwort ist ein lautes Nein! Wenn man gut und aufregend genug schreibt, werden Fragmente ungelöster Fragen und Gedanken in den Blutbahnen der Leser herumreisen und irgendwann einmal auftauchen.«

Arne Dahl


An Isolation sterben wir:
Günter Keil hat mit dem schwedischen Autor Jan Arnald, besser bekannt unter seinem Pseudonym Arne Dahl, über seinen neuen Roman Neid gesprochen. Das Interview gibt es bei der Frankfurter Neuen Presse.

»I really came to crime fiction after university – I read a lot of Agatha Christie, Margery Allingham, Dorothy L Sayers. I’m a great admirer of Christie – there’s something very concise and tight about her writing.«

Miranda Carter

Historian Miranda Carter (latest novel: The Strangler Vine) on what inspired her to turn to historical crime fiction. Stephanie Merritt in conversation with Miranda Carter at The Guardian.

Mit einem interessanten Interview zum Thema Hörbücher und mit vielen Krimivorstellungen begann das neue Jahr auch bei den Kolleginnen und Kollegen vom KrimiKiosk. Nicole Ludwig, Nora, Kurt und Jörg Völker haben für Euch gelesen und gehört.