Info

Depeschen mit dem Leitwort Hörspiel

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Nicht zuletzt hat Paul Cox auch einen nostalgischen Reiz: Wegen der Swing-Musik von Hans Moeckel und dem Unterhaltungsorchester Beromünster. Weil man statt «das Photo» noch «die Photo» sagt, weil bei jeder Gelegenheit Whisky getrunken wird und die Antwort auf die Frage «Darf ich rauchen?» lautet: «Ja, natürlich». Und weil es eine echte detective story ist, mit dem richtigen Schuss Ironie. Mit Scotland Yard, nebligen Landstrassen und einem Gärtner, der seine eigene Leiche per Paket verschickt.«

Wolfram Höll

Krimi-Boom der 50er und 60er Jahre: In einem Feature stellt Wolfram Höll die Krimihörspiel-Serie Gestatten, mein Name ist Cox von Rolf Becker vor. Zu finden beim Schweizer Radio und Fernsehen.

Raymond Chandler 1918
Happy Birthday, Raymond Chandler!

Die Krimi-Depeschen feiern: Nicht sich selbst, sondern den 125. Geburtstag von Raymond Thornton Chandler. Am 23. Juli 1888 wurde der Schrifsteller und Drehbuchautor in Chicago geboren. Aus diesem Grund berichten die Krimi-Depeschen heute, am 23. Juli 2013, ausschließlich von und über Raymond Chandler.

So konnte ich in diesem Wunderarchiv Internet ein Interview aufspüren, das Ian Fleming mit Raymond Chandler für die BBC 1958 geführt hat. Das Interview gibt es in vier Teilen hier zu hören.

Neben dem Meister selbst sollen natürlich auch seine Werke im Mittelpunkt stehen. Auch dazu wunderbare Fundstücke aus diesem, unseren Internet. Die sechs großen Romane von Raymond Chandler als Hörspiel, in der Hörspielbarbeitung von Bill Morrison. Folgt einfach den Links, die Hörspiele sind jeweils in einzelne Teile aufgesplittet. Dank YouTube sind sie als Playlist abrufbar, womit Ihr ganz bequem von einer Folge zur nächsten springen könnt. Hier die Titelliste:

In diesem Zusammenhang sei noch auf eine Depesche hingewiesen, die genau vor einem Jahr veröffentlicht wurde: The Adventures of Philip Marlowe in der CBS-Adaptation. Auch hier lohnt sich das Reinhören!

Und die Krimi-Depeschen wären nicht die Krimi-Depeschen, gäbe es nicht die tägliche Linkschleuder. Im Linkticker gibt es Verweise auf die aktuelle Berichterstattung. Dieser Ticker wird im Laufe des Tages regelmäßig aktualisiert, daher lohnt es sich auch hier, immer wieder reinzuschauen.

Einen spannenden Tag!

»Dorothy L. Sayers Figur des sympathischen, gescheiten Lord Peter ist auch ein bisschen Karikatur: stets charmant, höflich und Herr der Lage, die Fälle und ihre Auflösung bisweilen abenteuerlich konstruiert. Sayers persiflierte sowohl die englische Adelsklasse, zugleich verstand sie sich auf realistische Details und die Alltagswelt.«

Christian Kosfeld

Klassiker zum Lauschen: Beim Hessischen Rundfunk stellt Christian Kosfeld die Hörspiel-Box Acht Fälle für Lord Peter nach Geschichten von Dorothy L. Sayers vor.