Info

Depeschen mit dem Leitwort Herman Koch

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Im wirklichen Leben halten die Menschen mehr aus als in Büchern oder Filmen. Da sterben sie oder gehen ins Gefängnis. Ich mag ein offenes Ende, bei dem nicht klar ist, ob es den Protagonisten gelingt, mit ihrer Schuld zu leben.«

Herman Koch

Meister des intelligenten Familienthrillers: Für die Welt hat sich Inga Pylypchuk mit dem niederländischen Autor Herman Koch, dessen aktueller Roman Odessa Star kürzlich erschienen ist.

»Auch wenn Odessa Star schwächer ist als Kochs spätere Werke, sind deren Qualitäten bereits zu erkennen: die Kreuzung von Familienroman und Thriller, die raffinierte Erzählkonstruktion und das gekonnt gehandhabte Stilmittel des unzuverlässigen Erzählers.«

Wolfgang Schneider

Breaking Bad in Amsterdam: Wolfgang Schneider bespricht bei Deutschlandradio Kultur den Roman Odessa Star von Herman Koch.

»Manches Sprachbild ist abgegriffen, das Übermaß an Tieranalogien wirkt leicht ermüdend. Herman Kochs Kunst besteht vor allem darin, den Leser erschaudern zu lassen vor einem menschlichen Wesen, dessen Grausamkeit nur unter einem dünnen Firnis aus Anstand verborgen liegt; zu entdecken von jedem, der nicht selbst das Spiel des höflichen, unverbindlichen Umgangs mitspielt.«

Kaspar Heinrich

Eine Durchschnittsexistenz in Amsterdam: Kaspar Heinrich über den Thriller Odessa Star von Herman Koch. Seine Kritik findet sich bei Spiegel Online.