Info

Depeschen mit dem Leitwort Götterdämmerung in El Paso

  • Die Farbe der Nacht von Madison Smartt Bell
  • Rein Gold von Elfriede Jelinek
  • Götterdämmerung in El Paso von Rick de Marinis
  • Unterholz von Jörg Maurer
  • Die Wolfsgrube von Szilard Rubin
  • Oberland von Tanja Weber
  • Ostfriesenmoor von Klaus-Peter Wolf

Klare Worte zur aktuellen Kriminalliteraturproduktion, die gibt es von Andreas Ammer in seiner berühmten und durchaus berüchtigten Krimikolumne beim Deutschlandfunk. Die neueste Ausgabe ist da – und die ist giftig!

»Dabei beweist DeMarinis auch mit seinem zweiten El-Paso-Roman, dass er Elemente der pulp fiction mit dem Porträt einer kaputten Gesellschaft amalgamieren kann.«

Hannes Hintermeier

Bei faz.net bespricht Hannes Hintermeier den Roman Götterdämmerung in El Paso von Rick DeMarini.

»Aber in Zeiten, in denen der skandinavische Sozialstaatkater ebenso wie die als seelisches Fußbad für den Feierabend dienenden Blutseen der Serienkillerthriller jede beunruhigende Qualität verloren haben, in denen Regionalkrimis Schneekugeln mit umherschwebenden Leichenteilen für den Kaminsims noch der behütetsten Gemütlein werden, braucht es eine Gegenposition.«

Thomas Klingenmaier

Thomas Klingenmaier hisst die Fahne für Pulp und stellt nebenbei auch noch die neuen Romane Blind vor Wut von Jim Thompson und Götterdämmerung in El Paso von Rick DeMarinis vor. Formidables Krimi-Feuilleton bei welt.de und deshalb das Goldstück des Tages.