Info

Depeschen mit dem Leitwort Gillian Flynn

Reichlichen Nachschub für Krimileser und Krimihörer gibt es bei den Kolleginnen und Kollegen vom KrimiKiosk. In den letzten Wochen haben für Euch Dani Nimz, Tanja Werner, Nicole Ludwig, Nora, Biggi Friedrichs, Nicole Glücklich, Petra Weber und Jörg Völker gelesen und gehört. Reinschauen!

»Auf dieser Ebene evoziert Gone Girl einen Horror, der das Buch über weit über die Genregrenzen hinaus hebt, denn es geht um die heiklen Grundlagen jeder romantischen Beziehung und die Frage, ob man seinen Partner jemals wirklich kennen kann.«

Hannah Pilarczyk

»Wenn Brookmyre gut ist, spielt er Champions League, wenn er schlecht ist, in der Kreisklasse.«

Marcus Müntefering

»Die Charaktere sind flach, doch ihre rücksichtslose Sentimentalität lässt sie als Zeitgenossen von Ödön von Horvaths verzweifelten Kleinbürgern kenntlich werden, die sehnsüchtig ins Unheil wanken.«

Hans-Jost Weyandt

Drei neue Krimis in der Kritik: Hannah Pilarczyk findet Gone Girl. Das perfekte Opfer von Gillian Flynn aufregend, Marcus Müntefering sieht Christopher Broomyre mit seinem Roman Die hohe Kunst des Bankraubs in der Kreisklasse und Hans-Jost Weyandt entdeckt in Täuscher, dem neuen Roman von Andrea Maria Schenkel, eine furiose Collage. Alles zu lesen bei den Krimis des Monats beim Spiegel.

The huge success of Gillian Flynn’s intelligent dark novel Gone Girl about a toxic marriage has had publishers scrabbling to find its successor. For those thirsting for more of the same, there are three contenders this summer, selected by Carla Mckay.

More about this list at The Daily Mail.