Info

Depeschen mit dem Leitwort Gianrico Carofiglio

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Die Bilanz von Kokain ist deswegen erschreckend, weil sie zeigt, wie sehr Ecgonylbenzoat kein Privileg der Reichen und Noch-Schönen ist. Weil es gestreckt bis zur Grenze zur Wirkungslosigkeit eine Volksdroge geworden ist, für alle Opfer der Arbeitsverdichtung, für alle Multijobber, für alle, die alles verlieren, wenn sie nicht doppelt so lang durchhalten wie die Wochenarbeitszeit eigentlich vorsieht, die Lastwagenfahrer, die Fabrikarbeiter. Also für alle.«

Elmar Krekeler

Ohne Koks ist in Italien leider gar nichts los: Elmar Krekeler bespricht in seiner Kolumne Krekeler killt bei der Welt die Anthologie Kokain, die Crime Stories von Giancarlo de Cataldo, Gianrico Carofiglio und Massimo Carlotto enthält.

»Roberto Marias wird zum fraglichsten Ermittler, den wir Krimileser je bei der Arbeit begleitet haben.«

Annemarie Stoltenberg

Ein Polizist mit Schuldgefühlen: Bei NDR Kultur bespricht Annemarie Stoltenberg den Roman In der Brandung von Gianrico Carofiglio.

»Carofiglio is not only an anti-Mafia judge (a noble profession) but charming and handsome, and the kicker: he can also write very well

Karen Meek

Euro Crime-Editor Karen Meek with her instalment in the fabulous
Books to Die For-Series. Why Involuntary Witness by Gianrico Carofiglio is a fascinating book – read more at the ShotsMag-Blog.