Info

Depeschen mit dem Leitwort evolver.at

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»EVOLVER: Da wären wir beim Fall Hegemann: man kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Kann man einen Betrieb, der sich mit Lobeshymen auf ein mehr als fragwürdiges Buch so überschlägt, überhaupt noch ernst nehmen?

Thor Kunkel: Der Fall hat die Säulenheiligen des Feuilletons als Scharlatane entlarvt. Doch der Betrieb geht weiter. Eine Ratte deckt die andere. Und natürlich sind sie seit diesem Skandal besonders auf der Hut.«

Evolver

Thor Kunkel (u.a. Das Schwarzlicht-Terrarium, Kuhls Kosmos) hat bereits alle Hochs und Tiefs einer Karriere im Literaturbetrieb hinter sich. Im Gespräch mit seinem Kollegen Guido Rohm unterhalten sich die beiden über Filme, Identitäten und über die deutsche Literaturkritik. Lesenswertes Interview – zu finden bei Evolver.

»Im Internet konnte man Pulp Master nicht mehr so einfach ignorieren.«

Frank Nowatzki

Seit Anfang der neunziger Jahre versorgt der Berliner Verlag Pulp Master Leser mit schwarzen Krimischätzen. Martin Compart sprach mit dem Verleger Frank Nowatzki. Das Interview gibt es bei Evolver.

»Die Sorgen der Killer, das sind 13 Kurzgeschichten aus der Wirbelzone eines U-Boots im Bermudadreieck. Keine ist wie die andere, jede so einzigartig wie eine Perle.«
Andreas Winterer huldigt dem Hyperraum des Kriminellen. Heißt soviel wie: Er versucht sich an einer Rezension der Anthologie Die Sorgen der Killer von Guido Rohm. Lesen Sie weiter – unbedingt – bei evolver.at.