Info

Depeschen mit dem Leitwort Dirty Old Town

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Disher hat einen wunderbar altmodischen Krimi geschrieben, der zudem eine Hommage an Starks Figur Parker ist.«

crimenoir

Im feinen Blog crimenoir gibt es aktuell eine Kritik zu dem Roman Dirty Old Town von Garry Disher.

Außerdem neu bei crimenoir: Ein Beitrag zur abgebrochenen Lektüre des Romans Road Kill von Eyre Price, Überlegungen zum Roman Die Freunde von Eddie Coyle von George V. Higgins und einiges mehr.

»Kurz, Garry Disher zeigt sich erneut auf der Höhe seines Könnens. Erzählt geradezu, indem er fast so wenig Worte macht wie sein Held.«

Knut Cordsen

Ein Berufsverbrecher alter Schule: Beim Deutschlandradio Kultur bespricht Knut Cordsen den Roman Dirty Old Town von Garry Disher.

»Das ist beste Hardboiled-Ware aus Australien, und von Ango Laina und Angelika Müller auch schön lakonisch und sehr lustig übersetzt.«

»Doch in seinen starken Passagen schreibt er mit einer Nüchternheit, die einen ganz schön schlucken lässt.«

Thekla Dannenberg

Friede seinem Knackarsch: In ihrer Krimikolumne ‚Mord und Ratschlag‘ beim Perlentaucher bespricht Thekla Dannenberg die Romane Dirty Old Town von Garry Disher und Tatjana von Martin Cruz Smith.