Info

Depeschen mit dem Leitwort diepresse.com

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

Doris Kraus über 'Bestie' von Carlo Lucarelli
»Mehr kann man nicht erzählen, denn Lucarelli droht «verräterischen» Rezensenten ganz unverblümt, wenn auch augenzwinkernd: Nichts sagen, «sonst hole ich euch der Reihe nach und reiße euch das Herz heraus».«
— Doris Kraus

Italiens Niedergang: Doris Kraus bespricht den neuen Roman Bestie von Carolo Lucarelli. Ihre Kritik findet sich bei diepresse.com.

»Dass Beckett nicht die Finger davon lassen kann, sich an französisch-britischen Unterschieden abzuarbeiten, tut dem Buch nicht gut. Wie das durchaus charmant gelingen kann, hat unter anderem Martin Walker mit seinem «Chef de Police» Bruno bewiesen. Wenn Beckett seinen Sean gleich zum Auftakt auf sein auffällig rotes Haar hinweisen und sodann Baguette und Käse kaufen lässt, während die auftretenden alternden Franzosen selbstverständlich Boule spielen, dann ist das aber etwas zu dumpf.«

Christoph Schwarz

Harte Zeiten für David-Hunter-Fans: Christoph Schwarz bespricht bei Die Presse.com den neuen Roman Der Hof von Simon Beckett.

»Eigentlich respekteinflößend in einem von Serienfiguren dominierten Genre, das davon lebt, immer wieder das Gleiche vom Gleichen zu verkaufen.«

Peter Huber

Hurrapatriotismus? In den Chor der Kritik zu dem neuen Roman Vergeltung von Don Winslow mag sich Peter Huber, ähnlich wie Marcus Müntefering, nicht einreihen. Seine lesenswerte Rezension findet sich bei Die Presse.com.