Info

Depeschen mit dem Leitwort Der Spion der aus der Kälte kam

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

»Das halbe Jahrhundert seit seinem Erscheinen hat dem Spion, der aus der Kälte kam nichts anhaben können. Die Geschichte ist zeitlos, sie dreht sich um menschliche Stärken, mehr aber noch um Schwächen.«

Thomas Schwarz

In der Kolumne Killer & Co. spricht Thomas Schwarz die Neuausgabe des Klassikers der Spionageliteratatur Der Spion, der aus der Kälte kam von John le Carré.

Noch Anregungen für die Pfingstlektüre gesucht? Dann würde ich beim KrimiKiosk vorbei schauen. Elke Heid-Paulus, Nicole Ludwig, Nora, Biggi Friedrichs und Jörg Völker haben neue Bücher gelesen und stellen mit kurzen Q&A die Autorin Susanne Henke vor. Reinkicken!

»Was haben mich die letzten fünfzig Jahre gelehrt? Nicht viel, wenn ich es mir überlege. Letztlich nur, dass die Moral der Geheimdienstwelt auffallend unserer eigenen ähnelt.«

John le Carré

Vor 50 Jahren erschien der Roman Der Spion, der aus der Kälte kam von John le Carré. Der ehemalige britische Agent erzählt jetzt, warum das Buch sein Leben völlig verändert hat – und was aus der Spionage des Westens geworden ist. Carrés Text, der eine Übernahme vom Guardian ist, findet sich in deutscher Übersetzung bei der Zeit.