Info

Depeschen mit dem Leitwort David Vann

Möchten Sie Depeschen mit anderen Leitworten wählen?

Salli Sallmann über 'Goat Mountain' von David Vann
»Vielleicht hat der Mensch David Vann sich hier endgültig seine Leidensgeschichte vom Leib geschrieben, aber dem schriftstellerischen Produkt bekommt das nicht, das Buch leidet unter erzählerischen Abnutzungserscheinungen.«
— Salli Sallmann

Männerbündelei-Grobheiten: Als das bislang schwächste Buch sieht Salli Sallmann den Roman Goat Mountain von David Vann. Die Kritik findet sich bei kulturradio.de.

For the 300th issue of ShortList the editors asked writers to create an original noir story. The catch? It had to be exactly 300 words long. You can read the stories by Anthony Horowitz, Denise Mina, Frank Bill, George Pelecanos, Chris Brookmyre, Stuart Neville, Arne Dahl, Mark Billingham, Malcolm Mackay, Joe R. Lansdale, David Vann, Will Self, David Whitehouse, Danny Wallace, John Connolly, James Sallis, Daniel Woodrell and Ben Banyard at ShortList.

»Die Verletzungen, die dieser Autor erlitten hat, sind tief, und die literarischen Heilmittel, die er wählt, sind nichts für schwache Nerven.«

Andreas Platthaus

David Vanns neuer Roman Dreck erzählt von einem Muttersöhnchen, das endlich ein Mann sein will. Zur Hälfte sei er furchterregend gut, findet Andreas Platthaus. Seine Kritik gibt es bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.