Info

Depeschen mit dem Leitwort Blind vor Wut

»Im Sommer dieses Jahres folgte In die finstere Nacht aus dem Jahr 1953, ein Roman aus der besten und produktivsten Zeit des Autors. Und vor ein paar Wochen schließlich eines seiner Spätwerke, Blind vor Wut

Gerrit Bartels

Eine Doppelrezension von Gerrit Bartels: Er bespricht bei dradio.de die Roman In die finstere Nacht und Blind vor Wut von Jim Thompson.

»Aber in Zeiten, in denen der skandinavische Sozialstaatkater ebenso wie die als seelisches Fußbad für den Feierabend dienenden Blutseen der Serienkillerthriller jede beunruhigende Qualität verloren haben, in denen Regionalkrimis Schneekugeln mit umherschwebenden Leichenteilen für den Kaminsims noch der behütetsten Gemütlein werden, braucht es eine Gegenposition.«

Thomas Klingenmaier

Thomas Klingenmaier hisst die Fahne für Pulp und stellt nebenbei auch noch die neuen Romane Blind vor Wut von Jim Thompson und Götterdämmerung in El Paso von Rick DeMarinis vor. Formidables Krimi-Feuilleton bei welt.de und deshalb das Goldstück des Tages.