Info

Depeschen mit dem Leitwort Barbara Mader

Wiederentdeckung: Die Kayankaya-Krimis von Jakob Arjouni
»Nach vier Fällen ließ er seinen deutsch-türkischen Schnüffler elf Jahre pausieren. Als er 2012 mit Bruder Kemal zu Kayankaya zurückkehrte, sagte Arjouni, es sei für ihn «wie nach Hause kommen». «
— Barbara Mader

Sam Spade mit Migrationshin­ter­grund: Barbara Mader lädt zur Wiederentdeckung der Kayankaya-Krimis Happy birthday, Türke!, Mehr Bier, Ein Mann, ein Mord, Kismet und Bruder Kemal von Jakob Arjouni ein. Ihr Porträt bei kurier.at.

+++ Am 23. Juli 1888 wurde in Chicago der Schriftsteller Raymond Thornton Chandler geboren. Aus diesem Grund richten die Krimi-Depeschen heute, genau 125 Jahre später zu seinem Geburtstag, ihr Augenmerk auf die Berichterstattung. Neben verschiedenen Podcasts sammele ich hier die relevanten Links, die im Laufe dieses 23. Juli 2013 eintreffen. Dieser Linkticker wird im Laufe des Tages aktualisiert, ich freue mich über Ihren Besuch! +++

+++ Die üblichen Verdächtigen: Raymond Chandler auf der Krimi-Couch +++

+++ Ein Engel in der Gosse: Ulrich Kroeger über Raymond Chandler bei der Nordsee-Zeitung +++

+++ Der Erfinder des Großstadt-Cowboys: Vor 125 Jahren wurde der amerikanische Kriminalschriftsteller Raymond Chandler geboren. Ein Feature von Dirk Fuhrig bei Deutschlandradio Kultur +++

+++ Toter Mann, gebrochenes Herz. Mit Philip Marlowe schuf Raymond Chandler den einsamsten Ermittler der Welt. Barbara Mader beim Kurier +++

+++ Klassiker der Weltliteratur: Raymond Chandler. Eine Dokumentation bei BR alpha +++

+++ Krimi-König Raymond Chandler wäre 125 Jahre alt. Christina Horsten (dpa) bei Focus Online +++

+++ English | Raymond Chandler: Master crime writer. On 23 July 1888, crime novelist Raymond Chandler – creator of Philip Marlowe – was born in Chicago. Jake Kerridge at The Telegraph +++

+++ Exploring Raymond Chandler: Some thoughts by Chandlers biographer Tom Williams on The Big Sleep and Farewell, My Lovely. +++

+++ »I call you precious being precious myself«: Raymond Chandler. Tom Williams speculates on five things that Raymond Chandler might have enjoyed were he around today. At The Fertile Fact +++

t.b.c.