Info

Archiv für

»Domestiken ist daher auf ca. 800-1000 Seiten Umfang angelegt, ein Krimi durchaus, einer aber, der sich die Errungenschaften des Fortsetzungsromans, wie er im 19. Jahrhundert erblühte (von Eugène Sue bis Charles Dickens) zunutze machen möchte.«

Dieter Paul Rudolph

In seinem Blog Watching the Detectives kündigt Dieter Paul Rudolph seinen Fortsetzungsroman Domestiken an.

Bei mord-und-buch.de stellt Kirsten Reimers drei neue Krimis vor, die allesamt in Großbritannien spielen. Im Einzelnen:

  • Schattenstill von Tana French
  • Das zerbrochene Fenster von Zoë Beck
  • Crime Machine von Howard Linskey