Info

»Es geht es um Doppelleben, ums verpasste Leben, ums Verstecken und Entdeckt-, Erpresstwerden. Darum, was Gesellschaft mit uns machen kann. Und dass sich die Geschichte manchmal aberwitzig verknäult, so aberwitzig, dass man lebend nicht mehr herauskommt.«

Elmar Krekeler

Elmar Krekeler killt einmal mehr: Diesmal den Roman Später Frost von Kerstin Signe Danielsson und Roman Voosen. Seine Killer-Kritik (»Überraschend schönes Ding, das.«) wie gewohnt bei welt.de.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.