Info

»Glaube der Lüge ist Elizabeth Georges mit gut 700 Seiten bislang längster Roman. Wer ihn nicht schafft, muss auf die Verfilmung warten. Und die kommt auch in diesem Fall ganz bestimmt.«

Emilia Egge

Abgehackte Sätze, massenweise Adjektive, dröge Phrasen, stumpfes Nacherzählen von Inhalten. Kennen wir von Amazon-Kundenrezensionen. Das man die jetzt auch beim Deutschlandfunk als „Krimi-Rezension“ veröffentlicht, ist dann doch erstaunlich. Emilia Egge mit einer – nun ja – „Besprechung“ von Glaube der Lüge, dem neuen Roman von Elizabeth George. Eben bei dradio.de.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Ein Kommentar

Kommentieren
  1. August 29, 2012

    RT @krimiblogger: Wundert sich gerade über das Qualitätsfeuilletion beim Deutschlandfunk. Veröffentlichen die da jetzt auch… http://t.co/CXtaDDkH

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.