Info

»Mankell erzählt ein Märchen mit vielen raschelnden Seidenkostümen, mit Tee und Pferdekutschen, mit dunklen Begehrnissen in subtropischer Hitze und rassistisch kolonialen Zeiten. Das macht er wie immer gut und ohne literarische Extravaganzen.«

Sabine Vogel über den Roman Erinnerung an einen schmutzigen Engel von Henning Mankell. Ihre Kritik gibt es bei fr-online.de.


Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.