Info

»Diese Kritiker benutzen den Begriff „pulp“ fast so, wie Proll-Gert und Tony Blair mit dem Begriff „Reformen“ umgegangen sind, also der ursprünglichen Bedeutung entkleiden und ins Gegenteil kehren.«

Martin Compart über den falschen Umgang mit literaturgeschichtlichen Begriffen und eine kurze Geschichte des Begriffs „pulp“. Mehr dazu bei Martin im Blog.


Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Ein Kommentar

Kommentieren

Trackbacks & Pingbacks

  1. Rezension | ‘In die finstere Nacht’ von Jim Thompson, besprochen von Thomas Klingenmaier | Krimi-Depeschen

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.