Info

»Furst is a romantic moralist working in a version of the realist tradition, and while line-for-line he beats his rivals hands down, his books do not normally invite much formal analysis.«
Sean O’Brien about the new spy novel Mission to Paris by Alan Furst. His review at independent.co.uk.


Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.