Info

Deshalb stürzt sich die geifernde Meute des Hochfeuilletons auf das neue Buch „Schoßgebete“. Und teilt kräftig aus. „Roches „Schoßgebete“ literarisch wahnsinnig langweilig.“ „Ein schrecklich schlechter Roman“. „Verlogenheit zwischen den Beinen“. „Anleitung zur Beckengymnastik“. So und ähnlich lauten die Überschriften. Ach, wenn die Feuilletonisten beiderlei Geschlechts doch einmal einen Arsch in der Hose gehabt hätten, und Frau Roche samt ihren Ergüssen einfach mal ignoriert hätten – dann hätte dies noch ein richtig guter Tag werden können.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.