Info

Es besteht gar kein Zweifel daran, dass Judith Merchant schon bald zu einer großartigen Erzählerin heranreifen wird.“ Diese hellseherische Fähigkeiten der Focus-Mordkommissions-Schreiberlinge finde ich immer wieder erstaunlich. Woran Ralf Kramp dieses „Heranreifen“ nun festmacht, erklärt er in seiner Besprechung von Judith Merchants Debütroman „Nibelungenmord“ nicht, zumal sie ihre „Erzählstimme“ doch schon gefunden hat. Was soll da noch reifen?

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.