Info

Gertrud Lehnert hat den bereits 1934 erschienen Roman „Eine glatte Millionen“ von Nathanael West gelesen und lobt bei dradio.de die Aktualität des Romans. Die Übersetzung von Dieter E. Zimmer, die jetzt bei Manesse veröffentlicht wurde, besticht auch durch das kluge Nachwort des Übersetzters (womit Frau Lehnert absolut Recht hat).

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.