Info

Indeed, despite the country-shaking events constantly breaking in the background, this remains a novel of conversation and introspection, the dark fears of the famous and the humble.“
Ron Charles reviews the novel Watergate by Thomas Mallon. Read more at washingtonpost.com.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.