Info

Okay, das ist jetzt eine saublöde Überschrift. Aber wie soll mir nach der Lektüre von Janina Fleischers Rezension zu Martin Suters Retro-Krimi „Allmen und der Rosa Diamant“ noch ein halbwegs kluger Text einfallen? „Was ihn [gemeint ist Allmen] und Carlos so sympathisch macht, ist die Unbeholfenheit im Umgang mit dem Bösen.“ heißt es bei Frau Fleischer. Ob ihre Unbeholfenheit im Ungang mit Kriminalliteratur Frau Fleischer sympathisch macht? Zu überprüfen unter lvz-online.de.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.