Info

+ high-res version

Polar-Noir: 'Was ist Noir?' von Sonja Hartl
»In der Schwierigkeit einer klaren Erklärung liegt indes auch ein Großteil der Faszination für Noir begründet. Er ist ein „growing concept“ (George Tuttle), ein Genre, eine Stilrichtung, die sich beständig weiterentwickelt und verändert. Wichtig bleibt dabei nur eines: Nur weil es in einem Buch regnet, keine Helden und kein Happy End gibt, ist es noch lange nicht ein Noir.«
— Sonja Hartl

Seit einigen Tagen freut sich die deutschsprachige Krimigemeinde über ein neues Online-Magazin: Polar-Noir, herausgegeben von Sonja Hartl und Wolfgang Franßen. Das Magazin will dem »Noir eine unabhängige, verlagsübergreifende Plattform« bieten, wie es im Editorial heißt. Medial werden Filme und Literatur abgedeckt, dabei soll kein weiteres Rezensionsmagazin entstehen, sondern Essays, wie etwa aktuell von Sonja Hartl, die der Frage »Was ist Noir?« nachgeht, und Service, etwa mit Bibliographien zu einzelnen Noir-Autoren, bilden den Schwerpunkt.

Gutes Gelingen!

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.