Info

»Meine Neugier beim Schreiben galt «den Borisen», und der Boris im Buch ist der beste Freund von Theo, ein lebenslanger Freund. Ich habe zum Beispiel in einer wunderbaren Statistik gelesen, dass die Ukrainer [sic: «die Borise»] die literarischsten Menschen der Welt sind und dabei die höchste Alkoholismus-Quote erreichen. Sowas gefällt mir!«

Donna Tartt

Pulitzer-Preis für den Roman The Goldfinch (dt.: Der Distelfink): Donna Tartt im Gespräch mit Sandra Hoffmann. Das Interview gibt es beim Deutschlandfunk.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS