Info

Kaum hat die „Focus-Mordkomission“ offenbar das Zeitliche gesegnet – jedenfalls gibt es da seit Wochen keinen Nachschub – da schickt sich welt.de an, mit der Rubrik „Mord der Woche“ in die Fußstapfen der deutsch-dümmlichen Krimikritik zu treten. „Kurzum: „Agent 6″ ist, schnell gesagt, perfekte Unterhaltung“ heißt es da in der Besprechung des aktuellen Romans von Tom Rob Smith. Die liest sich so, als habe man dem Autor Jan Kanter gebeten aus folgenden Phrasen ein halbwegs sinnvolles Textgebilde zu formen: „Vorzeigekommunist“, „rasante Karriere“, „braver Parteisoldat“, „faszinierende Zeitreise“, „außergewöhnlich starker Thriller“, „extrem spannender Plot“, „Einfühlungsvermögen“ und „furioser Schluss“. Kurzgesagt: Phrasendreschmaschine mit Turbomotor.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.