Info

»Angesichts der Materialfülle von Zero Zero Zero ist es nicht verwunderlich, dass Saviano sich oftmals arg verwirrend durch Zeiten und Räume bewegt – und manche Aufzählung, manches Detail und die Einführung immer wieder neuer, in den Drogenhandel verwickelter Personen auf Dauer auch etwas ermüdet.«

Gerrit Bartels

Globaler Kokain-Handel: Gerrit Bartels bespricht beim Tagesspiegel das Buch Zero Zero Zero von Roberto Saviano.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.