Info

vor einigen Tagen „rannte“ eine Eurer Mitarbeiterinnen „bei Facebook rum“ (so würde sie das vermutlich selber formulieren), und stellte Überlegungen zu Menschen an, die im Netz immer durchblicken ließen, das sie Sachen einfach besser könnten. Diese Leute würden nur „rumnölen“ und „selbst nicht liefern“. „Pathologisch“ sei das, „unsouveräne Dauerkläfferei“.

Als selbstkritischer Mensch und Netzarbeiter überlegte ich kurz, ob ich diese Äußerungen, die öffentlich nachzulesen sind, auch auf mich beziehen sollte. Ein Zusammenhang wäre immerhin möglich, da ich kurz zuvor auf einen Fehler auf Eurer Schwesterseite, den Alligatorpapieren, hingewiesen habe.

Dann aber kam der vergangene Samstag und eine neue Ausgabe Eures Crimemag(s). Schon wusste ich, dass ich nicht gemeint sein könnte, denn immerhin habt Ihr innerhalb von wenigen Monaten zum zweiten Mal ein Foto, an dem ich die Urheberrechte besitze, online gestellt. Das ehrt mich, da mein hochwertiges Foto nun neben Eurem hochwertigen Text steht. Mag ja sein, dass Ihr glaubt, die Bildersuche bei Google sei so etwas wie eine kostenlose Bilderdatenbank. Würde ich Euch aber nicht empfehlen.

Mein Foto dürft Ihr gerne benutzen, weil es von mir als Urheber unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlicht wurde . Ich halte das im Internet für eine sehr gute Sache, so eine CC BY-NC-ND 3.0. Denn nun solltet Ihr auch bald noch meinen Namen zum Foto stellen – man nennt das Quellenangabe. Mehr möchte ich gar nicht. Wenn es Euch zu peinlich ist, auf meine Seite zu verlinken, dann braucht Ihr das nicht. Nennt einfach meinen Namen. So in der Art: „Foto: Ludger Menke“. Ich möchte auch kein Honorar oder Geld oder gar Anwälte auf Euch hetzen. Ich möchte einfach nur fair behandelt werden, weil ich „geliefert“ habe.

Kollegiale Grüße
Ludger
Update: Och schade, nun habt Ihr das Foto entfernt. Dabei wäre mit der Nennung des Namens alles erledigt gewesen.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.