Info

»Dass sich das Lesevergnügen dennoch nicht recht einstellen will, liegt zum Teil an den etwas holzschnittartigen Figuren, vor allem aber an der Übersetzung – sie ist ein einziges Ärgernis.«

Bettina Weber

Drecksarbeit im Dienste Ihrer Majestät: Bettina Weber spricht beim Tagesanzeiger den Roman Empfindliche Wahrheit von John le Carré.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.