Info

»In Die Marseille-Connection leuchtet Carlotto die Grauzone zwischen legaler und illegaler Wirtschaft aus und zeigt, wie mafiotische Vereinigungen von der Globalisierung profitieren und staatliche Strukturen längst für eigene Zwecke nutzen.«

Maike Albath

Jeder verliert: Maike Albath stellt bei Deutschlandradio Kultur den Roman Die Marseille-Connection von Massimo Carlotto vor.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.