Info

»Wenn man Tabu als Ferdinand von Schirachs Beitrag zum Büchnerjahr begreift, muss man allerdings konstatieren: literarisch ist noch reichlich Luft nach oben.«

Hannes Hintermeier

Die Schönheit kennt keine Wahrheit: Hannes Hintermeier mit einer literaturhistorischen Verortung des Romans Tabu von Ferdinand von Schirach. Seine Kritik gibt es bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.