Info

»Je mehr Handlungsstränge Schirach aus dem Robenärmel schüttelt, desto zäher wird der Roman.«

Verena Mayer

Thesengebäude voll blutleerer Figuren: Verena Mayer setzt sich kritisch mit dem Roman Tabu von Ferdinand von Schirach auseinander. Ihre Besprechung gibt es bei der Süddeutschen Zeitung.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.