Info

»Andrew Millers Roman Friedhof der Unschuldigen ist eine Parabel auf die Schattenseiten von Fortschritt und Vernunft. Doktor Guillotins Fallbeil hängt wie ein Damoklesschwert über dem Friedhof der Unschuldigen.«

Martin Halter

Andrew Millers historischer Roman Friedhof der Unschuldigen hält einen Vergleich mit Patrick Süskind und Hilary Mantel aus. So urteilt Martin Halter über das Buch. Seine Kritik gibt es bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.