Info

»Auf den ersten Blick geht es bei Backwood-Thrillern um die völlige Entfremdung des städtischen Individuums von der Natur. Aber es steckt doch etwas mehr dahinter. Nämlich eine Illustration zum anthropologischen Pessimismus.«

Martin Compart

Hinterwäldler, Kannibalen und Monster: Immer wieder lesenswert ist das Blog von Martin Compart. In einem umfangreichen Beitrag erklärt er aktuell das Backwood-Genre. Was das genau ist und welche literarische Entwicklung es genommen hat – bei Martin steht es. Dazu gib es auch eine Auswahl mit Lektürevorschlägen zum Genre.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.