Info

»Abserviert scheint der Wirklichkeit auf ganz andere Weise entrückt, nämlich ins Alptraumland des Noir verschoben, in dem bestimmte Unterströmungen des Alltags an die Oberfläche gedrungen sind. Cain schafft ein zeitloses Bild von Zwängen und Entzugsversuchen (…).«

Thomas Klingenmaier

Die Veröffentlichung von The Cocktail Waitress von James M. Cain erhielt im englischsprachigen Feuilleton eine eher moderate Aufmerksamkeit. Nun liegt die deutsche Übersetzung von Simone Salitter und Gunter Blank unter von dem Titel Abserviert vor. Thomas Klingenmaier hat für Killer & Co. das Buch gelesen und ist erstaunt.

Weitersagen
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Snailmail Pinterest

Kommentare & Reaktionen

Bislang keine Kommentare.

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentar zu dieser Depesche per RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.